Startseite


(c) Marc Lontzek

Brigitte Bauma-Harten – Ich denke nicht, dass es jemand noch nicht weiß, schließlich feierten wir dieses Jahr unseren 8. Hochzeitstag. Aber falls es doch noch Unwissende und /oder Interessierte gibt, ich habe meinen wunderbaren Max, Prinz Sandor Boris, Sou Chong, Graf Tassilo, Siegmund, Siegfried, Parsifal und noch Vieles mehr geheiratet – Johannes HARTEN.
Mein Künstlername wird aber weiterhin Bauma bleiben.

Am Landestheater Detmold, dem ich seit 1997 angehöre, habe ich neben meinen künstlerischen Aufgaben, ein weiteres Betätigungsfeld gefunden, – den Betriebsrat. Weil mir die Geschicke des Hauses am Herzen lagen, fand ich bereits 2002 den Weg in dieses Gremium. 2011 wurde ich erstmals einstimmig zur Vorsitzenden gewählt und auch wieder 2014 und 2018. Eine wunderbare Anerkennung meiner bisherigen Arbeit. So verbringe ich viel Zeit mit dieser oft schwierigen, aber zugleich auch interessanten Aufgabe und zugleich Herausforderung, und stehe zusätzlich noch als Sängerin auf der Bühne. Ich freue mich auch über Auftritte außerhalb des Landestheaters, auch wenn diese aufgrund der nicht so üppig vorhandenen Freizeit meist nur auf die Sommermonate – die Theaterferien – beschränkt sind…… Termine für Vorstellungen und Konzerte am Landestheater oder außerhalb, sowie für andere Formate finden sich im Kalender hier auf meiner Homepage oder auf der Website des Landestheaters Detmold.

Nun läuft also die Spielzeit 2019/20, meine 23.te am Landestheater Detmold, begonnen. Tante Wimpel („Vetter aus Dingsda“), meine Paraderolle der vergangenen Spielzeit stand am 5.10.2019 wieder auf dem Spielplan. Nutzt/ nutzen Sie die Gelegenheit für einen wirklich unterhaltsamen und kurzweiligen Theaterabend. Zum Beispiel am 23.12. !!!! Mutter Gertrud („Hänsel & Gretel“) war ab 9.11.2019 wieder auf dem Programm, auch am 29.12.!!!! – die erste Premiere für mich war Mrs.Pearce in der „My fair Lady“ am 25.10.2019 (Inszenierung: Christian Poewe/Musikalische Leitung: Mathias Mönius). Eine kleine, aber feine Rolle, in der mich aufgrund des Kostüms und der Perücke nicht alle sofort erkannten und erkennen ….. ein lustiger und empfehlenswerter Abend. Die nächste Premiere folgte auf dem Fuße – am 6. Dezember 2019 die Gräfin im „Wildschütz“ (Inszenierung: Martina Eitner-Acheampong/Musikalische Ltg: György Mészáros). Zur Zeit laufen die Proben für Frau Leimgruber in Klebes „Jüngstem Tag“ (Inszenierung: Jan Eßinger/Musikalische Ltg: GMD Lutz Rademacher) mit der Premiere am 7. Februar 2020. Die Amme in „Der Prinzessin auf der Erbse“ (Inszenierung: Intendant Georg Heckel/ Musikalische Ltg.: GMD Lutz Rademacher mit der Premiere am 20. März 2020 im Sommertheater Detmold. Und dann kommt noch eine Überraschung, nein, vielleicht sogar zwei, aber die werden noch nicht verraten….

Allen Leserinnen und Lesern auf diesem Wege noch eine schöne restliche Adventszeit und FROHE WEIHNACHTEN!!! Vielleicht im Landestheater? Ich würde mich freuen!!!!